Zweite Mannschaft

Zweite mit Moralsteigerung – 2:2 Unentschieden gegen Kellersberg

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge konnte unsere Zweite den Abwärtstrend stoppen. Mit einer im Vergleich zu den letzten beiden Spielen deutlich besseren Moral und Einstellung gelang unserer Zweiten beim Heimspiel gegen den SC Kellersberg ein 2:2 Unentschieden. Zur Halbzeit lag unser Team zwar noch mit 2:1 in Führung, musste allerdings nach dem Seitenwechsel den erneuten Ausgleich hinnehmen. Im Anschluss an das Spiel sprach FVV-Trainer Jan Wehrens, der wieder von Eric Lavine unterstützt wurde, von „einem am Ende glücklichen, aber über die komplette Partie gesehenen gerechten Unentschieden“.

Kellersberg versucht das Spiel frühzeitig unter Kontrolle zu nehmen. Dies gelang unseren Gästen nur bedingt, denn quasi mit der ersten Strafraumszene ging unsere Mannschaft in Führung. Wurde zunächst das Spielgerät im Mittelfeld erobert, konnte der gestartete Clemens Kaltenborn nur noch durch ein Foulspiel im gegnerischen Sechzehner gestoppt werden. Dadurch blieb der Unparteiischen nichts andren übrig als auf den „Punkt“ zu zeigen. Dimitrios Nikolaidis übernahm die Verantwortung und traf zur frühen Führung (6 Minute). Im Anschluss daran entwickelte sich eine weitestgehend ausgeglichene Partie, wobei Kellersberg etwa 70 Prozent Ballbesitz hatte. In der 11. Minute gelang dem SC der schnelle Ausgleichtreffer zum 1:1, nachdem das Spielgerät nicht aus der Gefahrenzone geklärt werden konnte. Kellersberg erspielte sich Mitte des ersten Durchgangs eine Vielzahl an Eckbällen, die häufig für Gefahr sorgten. In der 27. Minute hatten die mitgereisten Zuschauer den Torjubel auf ihren Lippen, doch eine Möglichkeit aus vier Metern blieb ungenutzt.

Besser machten es dagegen unsere Jungs: Richard Ehren schoss einen Freistoß von der Mittellinie, den der eingelaufene Lukas Frank mit der Fußspitze zum 2:1 vollendete (31.). Kurz vor dem Pausentee sorgten erneut Standardsituationen unserer Gäste für Gefahr.

Unverändert begann unser Team den zweiten Spielabschnitt und musste gegen den kühlen Gegenwind anlaufen. Unsere Hintermannschaft stand weiterhin sicher. Nach vorne agierten unsere Spieler bemüht, jedoch fehlte die letzte Entschlossenheit im gegnerischen Sechzehner, weshalb auf beiden Seiten keine nennenswerten Einschussmöglichkeiten zu verzeichnen waren. In der 66. Minute fiel der 2:2 Ausgleich – zum dritten Mal in dem Spiel nach einem Standard. Hier fehlte beim Verteidigen kurz die Zuordnung, was unsere Gäste mit einem Kopfballtreffer eiskalt ausnutzten. Unsere Mannschaft hatte in den zweiten 45 Minuten zwei Möglichkeiten zur erneuten Führung. Allerdings fehlten in den beiden Situationen die berühmtberüchtigten „letzten Zentimeter“ bei den strammen Hereingaben. In der Nachspielzeit waren unsere Gäste dem dritten Tor näher. Ein Schuss landete unmittelbar vor dem Schlusspfiff der Schiedsrichterin am Innenpfosten.

Letzten Endes blieb es beim über den kompletten Spielverlauf gesehenen gerechten Unentschieden. Die Leistung und insbesondere die Einstellung unserer Mannschaft machen Hoffnung auf die bevorstehenden Spiele. Das nächste steht am kommenden Sonntag, den 25. Oktober, um 15 Uhr bei Eintracht Waden an.

Zweite Mannschaft

Herzlich

willkommen

auf unserer

neuen

Website!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Falls es hier und da noch ruckelt, verbessern wir unsere Seite weiter.

Corona - Was gilt es zu beachten?