_DSC0165

Zweite belohnt sich für eine gute Leistung

Das Spiel der Ersten fiel aufgrund zahlreicher Corona-Erkrankungen bei der SG Union Würm-Lindern aus, dadurch rückten die Partien der Zweiten, Dritten und Vierten etwas in den Vordergrund.

Der Spielplan der Kreisliga B sorgt für unsere Reserve jeweils zu Beginn der Runden für Spiele gegen einige Schwergewichte der Spielklasse. Verlor der FVV letzte Woche unglücklich und unverdient gegen den Tabellenführer DiTiB so belohnten sich die Jungs nun gegen den VfR Linden-Neusen für eine abermals gute Leistung. Söhnke Hartmann und Jannik Jaegers (per Strafstoß) sorgten für die frühe 2:0 Führung, Jonathan Steinhauer erhöhte sogar noch. Der Gast verkürzte mit dem Pausenpfiff noch durch Konstantinos Michou, der an diesem Tag alle Treffer der Blau-Weißen erzielte. Aber genau wie in den ersten 45 Minuten waren unsere Jungs auch in der zweiten Hälfte zur Stelle. Abermals Steinhauer sorgte mit seinem zweiten Treffer für den alten Abstand. Von da an geriet der Erfolg nicht mehr in Gefahr. Zwar fielen weitere Treffer (Michou zwei Mal für Linden-Neusen, Clayton Ndombasi Mobi für den FVV), doch die Kräfteverhältnisse waren zumindest für diesen Tag geklärt. Thomas Steinbusch freute sich darüber, dass seine Jungs sich “hochverdient” für ihre gute Leistung belohnt hätten. Allerdings sieht er für die kommenden Spiele noch Luft nach oben, denn “heute macht Linden-Neusen […] aus 3-4 Chancen 3 Tore.”.

Für die Dritte ging es im Spiel gegen Hertha Strauch vor Allem darum den Abstand auf die Abstiegsplätze zu vergrößern. Gegen den Tabellenletzten sorgten Sven Bosbach und Lucas Martin schnell für eine komfortable Führung. Die Gäste, die lediglich mit 11 Spielern angetreten waren, mussten nach Verletzungen die zweiten 45 Minuten in Unterzahl weiterspielen und hielten sich wacker. Aber der FVV hielt die Konzentration hoch und sorgte mit weiteren Treffern durch Saidani, Aarents und abermals Martin und Bosbach für einen klaren 6:0 Erfolg. Trainer “Michi” Bien bedankte sich nach dem Spiel bei den sehr fairen Gästen, die trotz der schwierigen Umstände weiter Fussball spielen wollten.

Für die Vierte endete mit dem 1:1 gegen Union Ritzerfeld II eine bärenstarke Siegesserie von 11 Siegen in Folge. Dabei gingen unsere Jungs als klare Favoriten ins Spiel. Das Hinspiel gewann man noch mit 9:1, in der Tabelle trennen die beiden Teams 10 Plätze und 24 Punkte. Vielleicht war man gedanklich auch schon beim Topspiel der kommenden Woche gegen die Westwacht, vielleicht war heute Ritzerfeld auch einfach ein starker Gegner… Atef Abdmouleh sorgte zumindest erst in der Schlussphase für den Ausgleich, nachdem Philipp Tibulski die Union in der ersten Halbzeit in Führung brachte.
Nach dem Abpfiff sah Zeping Wei nach Meckern noch die Ampelkarte.

Herzlich

willkommen

auf unserer

neuen

Website!

Falls es hier und da noch ruckelt, verbessern wir unsere Seite weiter.

Corona - Was gilt es zu beachten?