3 - 0
Zeit

Details

DatumLigaSaisonSpieltagZeit
28. November 2021Bezirksliga2021/2022140'

Zusammenfassung

Verdienter Sieg vom FV Vaalserquartier

Das Powerranking der Bezirksliga Staffel 4 zeigt es deutlich: Der FV Vaalserquartier hat einen Lauf! Der FVV sammelte zehn Punkte aus den letzten vier Spielen und gehört damit zu den Mannschaften der Stunde.
„Es macht Spaß, den Jungs beim Fußballspielen zuzusehen. Da komme ich gerne zu den Heimspielen vorbei“ so die Eindrücke der Fans nach dem Abpfiff. Und dieser Spaß am Fußballspielen ist auch deutlich auf dem Platz spürbar.

Das gut eingestimmte Team von Günter Motté übte vom Anstoß an hohen Druck auf die Gäste, der Viktoria aus Waldenrath-Straeten, aus, indem sie sehr hoch angelaufen sind. Das deutlich verunsicherte Team vom Gästetrainer Maik Honold konnte sich zunächst nur mit hohen Bällen aus der Abwehrkette befreien. Mit Ballbesitz taten sich die Grenzstädter zu Beginn noch etwas schwer und versuchten eher den Ball ins Tor zu tragen, als Abschlüsse zu generieren. Nach einer torchancenarmen ersten halben Stunde auf beiden Seiten, gelang es dann doch. Ein Konter wie aus dem Bilderbuch über die rechte Seite und ein anschließender flacher Seitenwechsel von Marc Dirkes auf Anton Bohm, der dann überragend abschloss, sorgte für das verdiente 1:0. Die Viktoria bäumte sich kurzzeitig auf und kam zu ihrem ersten gefährlichen Torabschluss, doch Christian Giershausen stand hellwach auf seinem Posten. Der FVV ließ sich davon jedoch nicht beirren und das Spiel ging weiterhin nur in eine Richtung. So war es fast die logische Konsequenz, dass nach einem wiederum starken Pass von Marc Dirkes nun Nick Materzok auf 2:0 erhöhte.

Mit diesem Zwischenstand ging es in die zweite Halbzeit, die zunächst von Fehlpässen und Fouls geprägt war. Der FVV schaltete einen Gang zurück, ließ aber weiterhin hinten nichts anbrennen. Die Spielanteile der Viktoria nahmen zu, aber die zwingenden Torabschlüsse waren auf der Gegnerseite zu verbuchen. Die Jungs der Old Vaalserroad hätten mehrmals den Sack zu machen können oder sogar müssen. Nachdem Marc Dirkes seine starke Leistung hätten krönen können, kam kurz vor dem Ende die Erlösung. Der kurz zuvor eingewechselte Clemens Kaltenborn sah den heranstürmenden und ebenfalls eingewechselten Nico Dreßen, der anschließend mit einer Körpertäuschung den gegnerischen Abwehrspieler austanzte und dann lässig ins lange Eck schoss. So ging das Spiel überaus verdient mit 3:0 zu Ende. Die Spieler des FVVs waren waren sich einig, dass man zu keiner Zeit das Gefühl hatte, heute zu verlieren.

Mit dieser guten Stimmung und dem Spaß am Fußball soll es auch im letzten Saisonspiel gegen FSV Columbia Donnerberg mit einem Dreier klappen.

Sportplatz

Kunstrasenplatz Alte Vaalser Str.
39, Alte Vaalser Straße, Vaalserquartier, Lemiers, Laurensberg, Aachen, Städteregion Aachen, North Rhine-Westphalia, 52074, Germany

Herzlich

willkommen

auf unserer

neuen

Website!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Falls es hier und da noch ruckelt, verbessern wir unsere Seite weiter.

Corona - Was gilt es zu beachten?