Eine Woche nach dem 2:2 Unentschieden bei Cro Sokoli stand für unsere zweite Mannschaft mit den beiden Trainern Jan Wehrens und Eric Lavine das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Rhenania Rothe Erde an. Da unsere Gäste mit grünen Trikots spielen, konnte unser Team nicht in den vom Restaurant LivingRoom gesponserten grünen Trikots auflaufen, sondern musste auf die orangenen Trikots ausweichen, welche von Rechtsanwalt Christoph Huppertz gesponsert wurden.

Statt von Beginn an wach zu sein, waren einige unserer Spieler mit den Gedanken noch in der warmen Umkleidekabine. Mit dem Wind im Rücken begannen unsere Gäste flott und setzten unsere Hintermannschaft frühzeitig in Bedrängnis. Der Tabellenzweite war es auch, der in der siebten sowie neunten Minute die ersten Gelegenheiten hatte; jedoch ungenutzt ließ. Den ersten Torabschluss vom FVV sahen die Zuschauer in der zwölften Minute, als van Hai von der Strafraumgrenze neben das Tor schoss. Daraufhin war unsere Mannschaft nun wach und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Mitte des ersten Durchgangs konnte unser Schlussmann Robin Hess einen Schuss mit den Fingerspitzen um den Pfosten lenken und dadurch den Rückstand verhindern. Nach einem Konter lag das Spielgerät plötzlich im gegnerischen Gehäuse. Allerdings stand Jonathan Steinhauer im Abseits, weshalb der Unparteiische den Treffer nicht anerkannte.

Nach dem Seitenwechsel war das Spiel schnell entschieden. Wie auch im ersten Durchgang verschlief unsere junge Mannschaft die ersten Minuten. Als manche Spieler „aufwachten“, stand es bereits 0:2 (47. und 49. Minute). Insbesondere der zweite Gegentreffer war vermeidbar, da der Ball im Aufbauspiel verloren gegangen wurde und Rothe Erde daraufhin leichtes Spiel gegen die aufgerückte Hintermannschaft hatte. Im Folgenden entwickelte sich eine Partie mit vielen Unterbrechungen und Nicklichkeiten, wodurch das Spiel vor sich dahinplätscherte. Unsere Mannschaft ließ sich davon beeindrucken und fand nicht mehr in das Spiel zurück. Die einzige Chance im zweiten Durchgang hatte Jonathan Steinhauer, doch dessen Schuss verfehlte knapp das Ziel. In der 77. Minute erzielten unsere Gäste das 0:3. Dank Torwart Robin Hess fiel das Ergebnis nicht noch höher aus

Am kommenden Sonntag, den 11. Oktober, wird unsere Mannschaft um 15:00 Uhr beim VfJ Laurensberg auf einen anderen Gegner treffen. Dann wird es auch wieder Zeit zu punkten. Denn nach fünf Spieltagen konnte unsere zweite Mannschaft erst vier Zähler einfahren – immer auf fremden Terrain.

Herzlich

willkommen

auf unserer

neuen

Website!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Falls es hier und da noch ruckelt, verbessern wir unsere Seite weiter.

Corona - Was gilt es zu beachten?