cropped-39948986_1897481803664205_7349153685902983168_n

FVV kehrt mit einem Punkt aus Eicherscheid heim

Der Bock war umgestoßen, die Erste gewann in der vergangenen Woche zu Hause gegen die SG Stolberg. Die abwesenden Trainer Günter Motté und Leonard Simons wohnten der Hochzeit unseres langjährigen Spieler Tobias Müller bei, vertreten wurde das Trainerteam durch Adrian Jansen. Man munkelt, dass mun auch die Rückkehrer den ersten Punktgewinn seit langem live erleben wollten. Und die Beiden bewiesen mit ihrem Team, dass es nicht (nur) mit Adrian Jansen funktioniert. Bei Germania Eicherscheid nahm der FVV ein 1:1 mit an die Old Vaalser Road. Die Eicherscheider Führung durch Timo Wilden nach der Pause glich Marc Dirkes kurz vor Ende der Partie aus. Wenige Sekunden vor dem Abpfiff schwächte sich der Gastgeber durch eine rote Karte. Leonard Simons zum Spiel: “Am Ende eine gerechte Punkteteilung, die sich aufgrund des späten Ausgleichs wie ein Sieg anfühlt.”
Die Vierte zeigte gegen die starke dritte Mannschaft von Teutonia Weiden eine ihrer besten Leistungen in der laufenden Saison. Trainer “Jojo” Pastoors sah eine ausgeglichene Anfangsphase, in der der FVV zu den richtigen Zeitpunkten nach teilweise sehr sehenswerten Kombinationen die Tore erzielte. Krachte, Dahmann, Pouansi trafen je doppelt, André Liman trug einen Treffer zum am Ende deutlichen 7:0 Erfolg bei. Nun geht es mit viel Rückenwind zum Favoritenschreck nach Bergrath.
Das Spiel der Dritten fiel den Mützenicher Platzverhältnissen zum Opfer, das Spiel der Zweiten wurde aufgrund von ausstehenden Sportgerichtsverhandlungen des Gegners aus Rothe Erde abgesetzt.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Herzlich

willkommen

auf unserer

neuen

Website!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Falls es hier und da noch ruckelt, verbessern wir unsere Seite weiter.

Corona - Was gilt es zu beachten?