mannschaft_senioren1_1920

Drei mal 2:3 und ein Mal 2:5

Das Fazit der Trainer viel weitestgehend sehr ähnlich aus: Ihre Jungs zeigten eine ordentliche Leistung, versemmelten aber meist selber ein besseres Ergebnis. Und da am Ende Drei der vier Teams mit 2:3, die Dritte sogar mit 2:5 verloren, gab es am vergangenen Wochenende den Punkte-Totalschaden.

Bei strahlendem Sonnenschein empfing unsere Erste den FC Roetgen. In der Anfangsphase dominierte der Gast aus der Voreifel die Partie klar, ging auch früh durch Kelly Ajuya in Führung.  Mathis Voß glich glücklicherweise postwendend aus. Torhüter Christian Giershausen hielt in der Folge den FVV  mit einigen Paraden im Spiel. Danach nahmen auch seine Vorderleute den Spielbetrieb auf und sorgten für ein Übergewicht des FVV. Nun war es der Gästekeeper, der sich mehrfach auszeichnen konnte. Aber wieder gingen die Roetgener durch Ajuya in Führung, doch Anton Bohm sorgte für den abermaligen Gleichstand.
Die zweite Spielhälfte war sehr zerfahren. Am Ende entschied ein individueller Fehler die Partie. Routinier Alexander Keller sorgte für die dritte Führung der Roetgener, die trotz intensiver Bemühungen unserer Jungs nicht mehr ausgeglichen werden konnte. Unser “Co” Leonard Siemons sah eine “eine sehr unglückliche, aufgrund der Vielzahl von individuellen Fehlern aber nicht unverdiente Niederlage.” Vorausblickend auf die kommenden Aufgaben, in der nächsten Woche fährt die Erste zum Tabellenführer Jugensport Wenau fordert Simons, dass die Fehlerquote deutlich reduziert werden müsse, “wenn wir in den nächsten spielen wieder erfolgreich sein wollen”.

Thomas Steinbusch, Trainer der Reserve, hadert mit dem Spielglück. Am Ende des Gastspiels des SC Setterich an der Alten Vaalser Straße stand abermals eine Niederlage fest. Dabei war unser Team weitestgehend spielbestimmend, vergab einige sogenannte Hundertprozentige und ging dann in der ersten Halbzeit durch Fabian Benzelrath überraschend in Rückstand. Jannik Jaegers belohnte noch in der ersten Hälfte die Leistung und sorgte für den Ausgleich. Durch einen Blackout unserer Defensive traf abermals Fabian Benzelrath in der zweiten Halbzeit. In der Folge drängte Steinbusch auf das 2:2, doch durch ein vermeintliches Abseitstor erhöhte wieder Benzelrath auf 1:3. Mathis Heyers Treffer kurz vor Schluss war dann nur noch Ergebniskosmetik. Thomas Steinbusch bemängelt die Chancenauswertung, allerdings auch das “fehlende Spielglück”. Was er sich für die kommenden Spiele wünscht ist einfach: “Wir brauchen dringend ein Erfolgserlebnis!”

Erstatzgeschwächt empfing die Dritte das Spitzenteam von Germania Eicherscheid II. Aber gerade dann liefern Teams oft die stärkste Leistung ab. In einer abwechslungsreichen ersten Halbzeit überzeugten unsere Jungs insbesondere läuferisch und kämpferisch. Felix Kretschmars und Chiheb Saidanis Treffer sorgten für den etwas überraschenden aber nicht unverdienten 2:2 Zwischenstand. Den Beginn der zweiten Halbzeit verschlief unsere Dritte vollends, was die starken Eicherscheider konsequent mit 2 Treffern bestrafte. Eine Vorentscheidung. In der Folge brachte der Gast die Partie souverän nach Hause, erhöhte sogar noch auf 2:5. Co-Trainer Thomas Jakobs will aber insbesondere das Positive aus der Partie mitnehmen und auf der starken ersten Hälfte aufbauen.

Trainer Marius Tilke attestierte “seiner” Vierten nach dem Spiel bei der SpVgg Straß II, dass sie “heute nicht ihren besten Tag erwischt hatten”. Zwar ging der FVV durch Abdmouleh “etwas glücklich” in Führung, doch musste dann nach einem Standard den Ausgleich hinnehmen. Die Vierte kam etwas besser ins Spiel und ging durch Wissmann wieder in Führung und wähnte sich nach einer gelb-roten Karte der Straßer zunehmend auf der Siegerstraße. Doch binnen weniger Minuten drehte der Gastgeber das Spiel durch zwei schnelle Treffer, worauf unser Team aus dem Spiel heraus nichts mehr entgegen zu setzen hatte. Kurz vor Ende vergab die Vierte per Strafstoß die letzte große Möglichkeit auf einen Punkt.

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email

Herzlich

willkommen

auf unserer

neuen

Website!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Falls es hier und da noch ruckelt, verbessern wir unsere Seite weiter.

Corona - Was gilt es zu beachten?