Nachdem in den letzten Wochen zunehmend Unzufriedenheit aufgrund der Ergebnisse bei unserer Zweiten einkehrte zeigte unsere Zweite gegen den SC Kellersberg heute eine Leistungssteigerung. Nach einer kurzen Findungsphase stand der FVV stabil und schaltete immer wieder schnell in die Offensive. Clemens Kaltenborn eroberte früh den Ball, wurde dann im Strafraum etwas zu ungestüm vom Kellersberger Keeper gebremst. Den fälligen Strafraum verwandelte Dimitrios Nikolaidis. Wenig später fand ein Schuss aus der zweiten Reihe den Weg durch die vielbeinige Abwehr den Weg ins Albrecht Morasts Tor zum Kellersberger Ausgleich. Nach einem Standard ging nur Lukas Franz entschieden in Richtung Ball und drückte das Spielgerät am Gästekeeper zur abermaligen Führung ins Tor.
In der zweiten Halbzeit stand die Defensive weiter sicher. Die Kellersberger Versuche über lange Bälle wurden von unserer Abwehr um Richard Ehren und Lukas Franz zuverlässig entschärft. Bei einem Freistoß aus dem Halbfeld fühlte sich kein Grüner für den Gästeroutinier Thomas Guß nach seiner Einwechslung zuständig, so dass er frei zum abermaligen Ausgleich einköpfen konnte. Die Angriffe des FVV wurden nun nicht mehr sauber zu Ende gespielt und das Kellersberger Tor geriet erst in der Schlussphase wieder in Gefahr. Eine Hereingabe von Van Hai Tung Nguyen verpasste Sven Bosbach am kurzen Pfosten nur um Zentimeter, nach einem Freistoß ließ der Kellersberger Torwart den Ball im Fünfmeterraum fallen, aber der Ball wollte nicht über die Linie.
Die Kellersberger drückten in den letzten Minuten auf den Siegtreffer. In der Nachspielzeit hatte unsere Zweite gleich zwei Mal das Glück auf ihrer Seite. Beide Male rutschte ein Ball zum langen Pfosten durch. Die erste Chance wehrte unsere Abwehr noch ab, in der fünften Minute der Nachspielzeit musste Thomas Guß aus 3 Metern freistehend den Ball nur noch über die Linie treffen, traf aber nur den Pfosten.
Über 70 Minuten ließ unsere Reserve kaum Chancen zu, musste am Ende noch Zittern und hatte das Glück auf ihrer Seite. Das Spiel endete mit einem leistungsgerechten 2:2 Unentschieden.

Im Spiel der Vierten beim VfJ Laurensberg III war unsere Vierte chancenlos. Erst in der Schlussphase verkürzte der FVV auf 3:5. Die Tore erzielten Florian Radtke, Yasmin Masmoudi, Gereon Tetzel. Atef Abdmouleh wurde kurz vor Schluss vom Platz verwiesen, als er sich etwas zu heftig von seinem Gegenspieler losriss.

Die Erste war nach dem Rückzug von Sparta Gerderath spielfrei. Das Spiel der Dritten wurde nach Verdachtsfällen beim Gegner SG Nütheim/Schleckheim abgesagt.

Herzlich

willkommen

auf unserer

neuen

Website!

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email

Falls es hier und da noch ruckelt, verbessern wir unsere Seite weiter.

Corona - Was gilt es zu beachten?