Solidaritätslauf

Haupt-Reiter

Unsere B-Mädchenmannschaften kam auf die tolle Idee beim Aachener Solidaritätslauf mitzumachen.

Der Ablauf beim Solidaritätslauf ist folgender:  Jede Läuferin suchte sich einen Sponsor, der für jede erlaufene Runde einen vereinbarten Betrag zahlt. Wer der Sponsor war, war ganz egal. Ebenso das jeweilige Runden-Geld.

Am Ende wurde die Summe jedes Läufers halbiert, so dass 50 Prozent in ein vom Sportler gewähltes Projekt investiert werden können. Dieses Projekt war das oben schon beschriebene Projekt in Burkina Faso, wo eine Schule errichtet werden soll. So konnten die 13 Mädchen insgesamt 750 Euro erlaufen.

Die andere Hälfte kam der evangelischen und katholischen Arbeitslosenarbeit zu Gute. So wurden mehr als 30 regionale Ausbildungs- und Qualifizierungsprojekte für Langezeitarbeitslose und Jugendliche ohne Ausbildung unterstützt.