FVV fährt den ersten Sieg ein

Haupt-Reiter

Vaalserquartier, 08.09.2019 - Der Bock ist umgestoßen! Im dritten Spiel der Saison gab es endlich die ersten Punkte für die Erste. Gegen den Tabellennachbarn Rheinland Dremmen gab es einen deutlichen 5:1 Erfolg.Henrichsmeier und Bohm trafen vor der Pause, Singateh direkt nach der Pause. Völker verkürzte nach 51 Minuten für Dremmen, doch Brathuhn und Feifel stellten den Endstand her. Das Spiel der Zweiten gegen Borussia Brand sorgte für einige Aufregung: Die erste Halbzeit ging klar an den FVV, lediglich die Führung verpasste Jan Wehrens' Team. In Halbzeit 2 kam Brand besser aus der Kabine und traf nicht unverdient zur Gäste-Führung. Mit dem postwendenden Ausgleich durch Jaegers war die Zweite wieder im Spiel und ging sogar schnell in Führung. Das intensive Spiel steigerte sich in der Schlussphase. Jaegers verpasste mehrmals das dritte Tor für den FVV, dann glich Brand mit der ersten Torchance nach längerer Zeit in der Nachspielzeit aus. Und es kam noch dicker: Einen langen Ball nahm ein Gästeakteur mit der Hand mit, flankte und Brand kam per Kopfballbogenlampe sogar zu drei Punkten.
Die Dritte nimmt drei Punkte auf die lange Heimreise aus Kesternich mit. Mit 3:1 (Tore durch Irdi, Schorn, Kretschmer) feierte man den zweiten Erfolg der jungen Saison. Die Vierte schoss sich gegen Schwarz-Rot Aachen richtig heiß: Mit 11:0 polsterte die Mannschaft von Jojo Pastoors und Marius Tilke ihr Punktekonto auf: Abdmouleh (5) und Dahmann (3)  trafen mehrfach, Schimke, Höffges und Korte trugen zum hohen Erfolg bei.